Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktualisiert: Informationen zum Distanz- und Präsenzunterricht

25. 01. 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Sie informieren, mit welchen Regelungen die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts erfolgen könnte.

Hierzu nimmt der Kultusminister Herr Prof. Dr. Lorz in einem Schreiben Stellung. Im Folgenden fassen wir die wichtigsten Punkte zusammen. Das gesamte Anschreiben finden Sie unter „Aktuelles“ als Download.

 

Konkret für die Helen-Keller-Schule gilt: Alle bisher geltenden Maßnahmen werden bis zum 14. Februar 2021 verlängert. An der Beschulung Ihres Kindes ändert sich bis dahin nichts und es gilt weiterhin, dass aufgrund der Kontaktminimierung so wenig Präsenzunterricht wie möglich stattfinden soll. Was aktuell für den Januar gilt, bleibt weiterhin bestehen.

 

Wenn es das Infektionsgeschehen zulässt und es keine anderweitigen Entscheidungen von Bund und Ländern gibt, sollen:

 

  • ab dem 15. Februar 2021 die Jahrgangsstufen 1-6 (Grund- uns Mittelstufe) im Wechselunterricht beschult werden. Das heißt, dass die Klassen in Lerngruppen geteilt werden um den notwendigen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die Schülerinnen und Schüler werden zuhause und in der Schule im Wechsel beschult werden.

 

  • die Klassen ab der Jahrgangsstufe 7 (Haupt- und Berufsorientierungsstufe) noch im März den Wechselunterricht in Präsenz aufnehmen.

 

Im Schreiben des Kultusministers wurden die Schülerinnen und Schüler bislang nur in Jahrgangsstufen unterteilt. Wie sich die tatsächliche Beschulung der Schülerinnen und Schüler an der Helen-Keller-Schule als Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung darstellt, wird sich noch klären.

 

Sollten sich hierzu Anpassungen ergeben, setzen wir Sie umgehend in Kenntnis.

 

Die Bundesregierung hat die Möglichkeit geschaffen, unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Aussetzen der Präsenzpflicht), zehn zusätzliche Kinderkrankentage als „bezahlten Urlaub“ in Anspruch zu nehmen. Ob diese Möglichkeit für Sie besteht, erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse. Die notwendige Bescheinigung (über die Nicht-Inanspruchnahme von Schule bei Beantragung von Kinderkrankengeld) erhalten Sie bei Bedarf im Sekretariat.   

Mit freundlichen Grüßen,

 

Jörg Dammann                 Rebekka Perrier                              Letizia-J. Kreiskott

 

 

Die aktuell geltenden Regelungen bis vorerst 14. Februar 2021:

Weiterhin gilt, dass die Schülerinnen und Schüler im Sinne einer Kontaktminimierung wann immer möglich, zu Hause betreut werden. Bleibt Ihre Tochter oder Ihr Sohn nach Ihrer Entscheidung zu Hause, nehmen die Kinder und Jugendlichen am Distanzunterricht teil.

Sie können, sollten sich ihre persönlichen Voraussetzungen ändern, ihr Kind wöchentlich für den Präsenzunterricht anmelden oder auch vom Präsenzunterricht abmelden. Änderungen sollten Sie der Schule bis spätestens freitags um 9.00 Uhr unter 06142/301930 oder per Mail an mitteilen.

 

Nach wie vor werden sich die Lehrkräfte und sozialpädagogischen Mitarbeiter*innen regelmäßig bei Ihnen melden, um den Distanzunterricht mit Ihnen gemeinsam zu regeln bzw. mit den Schülerinnen und Schülern durchzuführen.

Lassen Sie uns auch weiterhin gemeinsam alles versuchen, um den Kindern und Jugendlichen Unterricht und Förderung in dieser schwierigen Zeit zu ermöglichen.

 

Die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs sind gemäß Erlass weiterhin zum Präsenzunterricht verpflichtet. Der Unterricht wird bei durchgängiger Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern erteilt.

 

Helen-Keller-Schule
Elsa-Brändström-Allee 11
65428 Rüsselsheim-Königstädten

 

Fon: 06142 / 301930
Fax: 06142 / 3019315
E-Mail: