06142 / 301930
Link verschicken   Drucken
 

Zeckenx

 

Der Kreis Groß-Gerau ist vom Robert-Koch-Institut zum FSME-Risikogebiet bei Zeckenbissen erklärt worden. Damit liegt auch die Helen-Keller-Schule in einer Risikozone.


Unterrichtsgänge in den Wald, zum Spielplatz oder Einkauf gehören zum Schulalltag. Auch in der Pause sind die Schülerinnen und Schüler auf dem Pausenhof und damit dem Risiko eines Zeckenbisses ausgesetzt.

Deshalb unsere dringende Empfehlung:

  • Informieren Sie sich bei Ihrem Haus- oder Kinderarzt über mögliche vorbeugende Schutzmaßnahmen (z.B. Impfungen u.ä.).

  • Kontrollieren Sie Ihr Kind insbesondere vom Frühjahr bis Herbst täglich auf Zecken.

  • Informieren Sie sich bei Bedarf auch beim Kreisgesundheitsamt.


Umgang mit Zecken
Wird bei einer Schülerin oder einem Schüler eine Zecke bemerkt, so sind die Eltern zu informieren. Die Lehrkräfte entfernen diese nicht.

Die Schulkrankenschwester entfernt nach telefonischer Zustimmung der Eltern gegebenenfalls Zecken.

Bei Klassenfahrten oder Schulübernachtungen können sich die Lehrkräfte oder Begleitpersonen eine Erlaubnis zur Entfernung von Zecken von den Eltern unterschreiben lassen.

Helen-Keller-Schule
Elsa-Brändström-Allee 11
65428 Rüsselsheim-Königstädten

 

Fon: 06142 / 301930
Fax: 06142 / 3019315
E-Mail: